Archive for the Shopping Category

brands4friends.de

Posted in Shopping, World Wide Web on 31. August 2009 by Basti

„Marken zum Freundschaftspreis“ – was ist das denn?

Das war meine erste Reaktion, als ich vor ewiger Zeit von der Seite „brands4friends.de“ (B4F) hörte. Da ich aber von Natur aus neugierig bin und mich schnell von Schnäppchen begeistern lassen kann, meldete ich mich über meinen SchülerVZ-Account dort an. Und siehe da: Das Konzept des Internet-Shops überzeugte mich auf ganzer Linie. Bis heute schaue ich regelmäßig auf der Seite vorbei, informiere mich über ausstehende Aktionen (Dazu später mehr…) und shoppe gerne und ausgiebig.

Doch zurück zur Eingangsfrage: „brands4friends“ – was ist das?

„Wir sind Deutschlands No.1-Shopping-Club für Markenbekleidung und Lifestyle-Produkte. Wir bieten ausgewählte Produkte renommierter Mode- und Lifestyle-Marken in zeit- und volumenlimitierten Verkaufsaktionen zu Freundschaftspreisen an. Ob Taschen, Schuhe, Shirts oder Jeans, ob Sport-, Freizeit-, oder Luxuslabel, bei brands4friends finden unsere Mitglieder ihre Lieblingsmarken bis zu 70% günstiger als im Laden. Wir nutzen Überhänge aktueller Kollektionen, „Off-Season“-Produkte oder Sonderkollektionen. Wir verkaufen ausschließlich Original-Ware in unseren Aktionen, die ein bis drei Tage dauern. Dabei gilt: Wer zuerst kauft, malt zuerst. Um die begehrten Artikel nicht zu verpassen, laden wir unsere Mitglieder per E-mail im Vorfeld zu den Aktionen ein.“

So steht es auf der Website. Und im Prinzip ist die Idee damit erklärt. Auf der Startseite erhält man nach dem Login eine Übersicht über die aktuellen, sowie ausstehenden Aktionen, in denen eine bestimmte Anzahl an Klamotten eines bestimmten Labels – ganz wichtig: zeitlich limitiert! – zu haben ist. Man muss sich beeilen, was weg ist, ist weg. „Reservierungen“ im Warenkorb kann man vergessen, dieser wird nach spätestens 25 Minuten gelehrt. Allerdings muss man sich als Käufer keine Sorgen machen, die Zeit ist immer gut zu sehen.

Beim Stöbern auf der Seite hat man bei jedem Artikel die Möglichkeit, ihn von mehreren Seiten anzuschauen und erhält detaillierte Informationen über Größe, Aussehen, Einzelheiten etc. So macht online shoppen Spaß!

Die Bestellung selber bietet nichts Neues im Vergleich zu anderen Online-Shops, gezahlt werden kann per Kreditkarte, Vorkasse, Sofortüberweisung oder diversen Online-Bezahlsystemen. Interessant: Einen Mindestbestellwert gibt es nicht, es fallen lediglich die doch recht hohen Versandkosten von 6,90€ auf.

Wenn man dann einmal bestellt hat, muss man ziemlich lange auf seine Sachen warten, B4F erklärt dies auf seiner Seite allerdings damit, dass die Herstellerfirmen erst nach Ablauf der Aktion beauftragt werden, die Bestellungen zu bearbeiten und dafür 14 Tage Zeit haben. Die Lieferung geht wohl erst an B4F, die die Sachen dann an ihre Kunden ausliefern. Meiner Meinung nach ziemlich umständlich, aber was soll’s. Muss man halt ein bisschen warten, aber wo sonst bekommt man so günstig Markenklamotten?

Kommen die Klamotten dann an der Haustür an, ist man doch recht überrascht: Egal, was man kauft, sei es beispielsweise nur ein Hemd, wie bei mir, kommt ein vergleichbar großes Paket. Daher anscheinend die hohen Versandkosten.

Alles in allem bin ich mit dem Angebot in diesem „exklusiven Shopping-Club“ total zufrieden. Nur: So exklusiv ist der Schop dann doch wieder nicht, rein kommt man schon irgendwie. Wie soll B4F denn auch sonst sein Geld verdienen? Einladung durch ein Mitglied ist die offiziell einzige Möglichkeit, es geht aber auch anders, wie ich oben schon erwähnt habe. Damit bereits registrierte Mitglieder auch fleißig neue Kunden einladen bekommen sie einen 10€-Gutschein bei der Anmeldung eines solchen und einen weiteren 8€-Gutschen, wenn das neue Mitglied etwas kauft. Diese sind dann 6 Monate gültig und lassen sich auf jede Bestellung anrechnen.

Fazit: Da man weiß, dass man lange auf seine Bestellung warten muss, fällt mir rein gar nichts negatives zu B4F ein. Die Idee, eine Community draus zu machen ist interessant, spielt aber wahrscheinlich nur eine psychologische Rolle. Egal, ich werde auch in Zukunft dort auf Schnäppchenjagd gehen.

Wer Mitglied werden will, kann sich natürlich gerne bei mir melden…

Advertisements